Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter uns. Viel war geboten, viel war los - es war ein traumhafter Eringer Kirta 2019!

Letzten Freitag, den 13. September ging es abends an der Eringer Dorflinde los. Pünktlich zum Anstich des ersten Fasses Bier fanden wir uns dort ein. Erfreulich war, dass besonders viele Kinder unserer Jugendgruppe anwesend waren. Gemeinsam mit dem Festgespann des Traunsteiner Hofbräuhauses durften wir beim Kirta-Auszug mitgehen.

Am Abend der Vereine und Firmen genoßen wir noch die gemeinsame Zeit am Eringer Kirta. Hier wurde dann auch das Ergebnis des Gemeindeschießens bekannt gegeben. Leider gelang es uns dieses Jahr nicht, einen der drei ersten Plätze zu ergattern. Dennoch konnte sich eine unserer zwei Vereinsgruppen unter den Top 10 wiederfinden.

Am Kirta-Sonntag war unser Trachtenverein bereits ab 8:30 schon wieder aktiv. Hier hieß es: Erntedankfest in Ering! Mit unserer Vereinsfahne und einer größeren Vereinsabordnung fanden wir uns hier erneut an der Eringer Dorflinde ein. Am Kirchenzug nahmen wir ebenso wie am Festgottesdienst teil.
Anschließend ging es mit einem Festzug zum Kirta-Areal - wo wir am Eringer Kocherlball im Rahmen des Eringer Kirtas teilnahmen. Die Niederalteicher Klarinettenmusi spiele wieder zünftig auf und animierte viele Tanzpaare, am altertümlichen Kocherlball teilzunehmen. Hier konnte unsere Jugendgruppe auch ihre Tänze präsenntieren. So konnte etwa das Hirtamadl, der Sternpolka und auch der Siebenschritt vorgezeigt werden. Als Besonderheit wurde für den Eringer Kirta dieses Jahr wieder der Erntetanz eingeübt - passend zum vorausgegangenen Erntedankfest. Mit Sensen, Rechen und Gabeln zeigten die Kinder, wie anno dazumal geerntet wurde. Selbstverständlich gehört hier das Dengeln, als auch das Zusammenrechen und dem Wenden des Heues dazu.
Mit viel Applaus wurde unsere Jugendgruppe für ihr Können gewürdigt. Nach Ende des Kocherlballs blieben wir natürlich noch weiter am Eringer Kirta - so etwa zum Mittagstisch und zur Modenschau am Nachmittag, und einige sogar bis am Abend das Kirta-Madl neu gewählt wurde.

Insgesamt 4 schöne, sonnige und vergnügsame Tage liegen hinter uns. Für uns als Verein die Zeit, an dem wir uns oft sehen, unser Können zeigen können und die Zeit genießen können. Wir als Trachtenverein sagen der Gemeinde Ering vielen Dank für das Ausrichten des Festes und freuen uns bereits auf nächstes Jahr - wenns wieder heißt: Eringer Kirta 2020.

Heute waren wir beim 50-jährigen Priesterjubiläum eines gebürtigen Eringers: Pfarrers a.D. Max Pinzl. Los ging es um 10 Uhr am Eringer Rathaus - wir gingen mit den anderen Eringer Vereinen im Kirchenzug zur Pfarrkirche. Nach dem Festgottesdienst fand noch ein Stehempfang statt. Hier hatten wir die Möglichkeit gemeinsam noch etwas Zeit zu verbringen.

Seit einigen Jahren unternimmt die Jugendgruppe des Eringer Trachtenvereins am Donnerstag vor den großen Sommerferien einen Radlausflug.

Startpunkt war auch dieses Jahr wieder mitten in Ering. Gemeinsam ging es mit den Rädern über eine Kiesstraße ins knapp zwei Kilometer entfernte Kühstein. Trotz der Hitze - weit über 30 Grad - kamen alle wohl behütet, aber erschöft an. Mit erfrischenden Getränken und Würstlsemmeln frisch vom Grill konnten sich alle Kinder und Jugendlichen wieder stärken. Zur Abkühlung gab es dann zum Nachtisch natürlich auch noch ein kaltes Eis. Spätestens jetzt waren alle wieder erfrischt.

Nach Abkühlung und Stärkung konnten alle noch Zeit zusammen verbringen und gemeinsam spielen und die Zeit geneßen.

Ein würdiger Abschluss für ein weiteres Jahr der Jugendgruppe: Es konnte auch daran erinnert werden, was alles unternommen wurde. Neben vielen Tanzproben gab es auch viele Möglichkeiten, das Können unter Beweis zu stellen: So etwa am Eringer Kirta oder am Eringer Maifest. Auch Leckerl wurden wieder gebacken und an Senioren verschenkt. Auch ein Ausflug zum Gaujugendtag wurde wieder unternommen.

Nach Abschluss des Jahres wird aber schon in einigen Wochen - noch in den Sommerferien - wieder gestartet, denn es muss bereits wieder für den anstehenden Eringer Kirta mit Kocherlball geübt werden. Alle teilnehmenden Kinder und Jugendlichen genossen auf jeden Fall dien heutigen Tag und freuen sich bereits auf nächstes Jahr.

Für alle interessierten Kinder und Jugendlichen: Gerne kann man jederzeit zur Jugendgruppe dazu kommen. Nähere Informationen bei Mariele Ortmeier oder Andrea Ebertseder.