Liebe Trachtlerinnen, liebe Trachtler, liebe Freunde des Vereins,

aufgrund der aktuellen Lage ist die Jahreshauptversammlung am morgigen Samstag, den 21.03. auf unbestimmte Zeit verschoben! Der neue Termin wird frühzeitig bekannt gegeben.

Bleibts dahoam und bleibts vorallem Gsund!

Mia sehn uns, hoffentlich bald!
Gesunde Grüße, euer HTV Ering!

Vor 100 Jahren ruf der Bund Deutscher Kriegsgräberfürsorge zum ersten Mal zum Gedenken an die gefallenen Soldaten auf. Seit 1925 wird der Volkstrauertag auch von staatlicher Seite aus begangen.
Und auch jetzt nach 74 Jahren nach Ende des zweiten Weltkrieges konnten wir heute wieder an Opfer der beiden Weltkriege gedenken.

Ein solches Gedenken ist wichtig, wie auch unser Pfarrvikar Josef Kakkatil im Gottesdienst betonte, denn Frieden ist nicht selbstverständlich. Hierzu müssen wir nur in die Nachbarregionen Europas schauen. Umso wichtiger ist es, das Gedenken beizubehalten, und zugleich dankbar zu sein, dass wir in Frieden leben können. Nie zu vergessen, was geschehen ist, und dies auch vor Ort wieder ins Bewusstsein zu rufen; für dies gehen auch die Eringer Vereine alljährlich gemeinsam zum Gedenkgottesdienst und anschließend zum Kriegerdenkmal und dann mit dem Festzug durch Ering.

Auch wir nahmen - wie seit vielen Jahren - mit einer Vereinsabordnung beim Gedenktag teil.

Heute lud die Feuerwehr Ering zur Fahrzeugweihe ihres neuen Feuerwehrautos HLF20 ein. Neben vielen Feuerwehren aus der Umgebung diesseits und jenseits des Inns nahmen wir mit einer großen Vereinsabordnung als Ortsverein natürlich auch teil.

Zünftig wurden wir in der früh vom Festverein empfangen. Nach einem Weißwurstfrühstück ging es zum großen Festzug durch ganz Ering, ehe sich der lange Festzug an der Eringer Dorflinde zum Gottesdienst einfand. Hier wurde allen Feuerwehrlern für ihr Engagement gedankt und auf die Wichtigkeit des Zusammenhelfens eingegangen, den ohne dies funktioniert kein Verein und keine Gesellschaft.
Im Rahmen des Gottesdienstes wurde auch das Feuerwehrauto gesegnet.

Nach einigen Grußworten ging es - angeführt vom neuen Einsatzfahrzeug HLF20 zurück zum Festzelt, wo schließlich der Mittagstisch statt fand.
Besonders interessierte die zahlreichen Kinder unserer Vereinsjugend das neue Feuerwehrauto, welches besichtigt werden konnte. So konnten die Kinder einige Funktionen des neuen Autos kennen lernen.

Noch einige Stunden konnten wir am Fest beisammen sein und den Festtag bei herrlichem Wetter genießen.
Der Heimat- und Trachtenverein bedankt sich für die Einladung zur Teilnahme an der Segnung des Fahrzeugs und für die Ausrichtung des schönen Festes. Wir wünschen allzeit gute Fahrt mit dem neuen Fahrzeug und hoffen, dass es zu möglichst wenigen Einsätzen kommt.